Maria-Luise Geier

 

 Auf der Bühne der „Kleingmainer“ bin ich nicht anzutreffen, gehöre aber von Anfang an zu diesem Verein.

 

Meine derzeitigen Tätigkeiten:

Soufflieren,

Abendkasse,

Buchhaltung,

Näh- und Änderungsarbeiten,

Jause besorgen.

 

Im Jahr 1980, als der Kleingmainersaal neu gebaut wurde und meine beiden Nachbarn Hr. Dr. Dapra (Autor) und Hr. Fleischhacker (Regisseur) die „Kleingmainer“ gründeten, hab ich mich auch für’s Theaterspielen begeistern lassen und kleine Rollen gespielt:

 

Junge Bauerstochter in „Schöne Aussicht“

Pfarrersköchin in „Ein schöner Tag“

Erzengel in „Die Bekehrung“.

 

Ab der Babypause 1986/87 übernahm ich die oben erwähnten Aufgaben.

Ich freue mich, zu dieser Theatergemeinschaft zu gehören, ich arbeite gerne mit, diskutiere gerne mit und lache gerne mit.

 

… und lachen soll ja auch das Publikum – weiterhin toi, toi, toi.

 

 

Unsere Saison 2019

ist beendet.

 

Auf Wiedersehen im November 2020!